Liebe Kunden, auch wir brauchen mal eine kleine Auszeit - um neue Kraft zu schöpfen, die eine oder andere entspannte Einkaufstour zu unternehmen und auch so manches Projekt hier zu beenden, das schon lange in der "Warteschleife" liegt. Darum macht das princessgreeneye-Team

BETRIEBSFERIEN

In der Zeit vom 08.07. bis einschließlich 23.07.2017 - in dieser Zeit bleibt auch unser LADENHAUS geschlossen! Nur das Büro wird eine "Notbesetzung" für dringende Angelegenheiten haben.

Natürlich ist unser Onlineshop auch in dieser Zeit RUND UM DIE UHR für Sie geöffnet und es kann flaniert, gestöbert und auch gekauft werden.

ALLERDINGS werden wir in der Zeit der BETRIEBSFERIEN nicht ganz so fix mit dem Versand sein - dafür bitten wir Sie sehr um Verständnis! WENN eine Bestellung ganz DRINGEND sein sollte, dann hinterlassen Sie bitte unter BEMERKUNGEN einen Hinweis und wir werden uns sehr bemühen, Ihren Wünschen dann auch nachzukommen!

Um Ihnen aber die WARTEZEIT auf Ihre Ware in dieser Zeit dann zu "versüßen", gibt es in der Zeit vom 08.07. bis 23.07.2017 einen "Warte-Rabatt" von 10% in unserem Shop - ausgenommen sind MAGAZINE und alle Artikel, die ein B in der Artikelnummer haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 bekommt 10% "Warte-Rabatt" - Artikelnummer 12345 B bekommt KEINEN "Warte-Rabatt".

Die 10% werden in einer separaten Bestellbestätigung berichtigt, da unser Shopsystem das leider nicht auseinander halten kann. Sollten Sie mit Paypal bezahlen, erhalten sie die zuviel gezahlten 10% umgehend dann zurück.

Sonntag, 27. Dezember 2015

Man mag es kaum glauben, ........


........aber bei uns steht dieses Jahr die Weihnachtsdeko auch nach Weihnachten noch ..................



...................zumindest für die nächste Woche noch ................

 

...............aber da in der kommenden Woche hier eine Fotostrecke laufen soll, steht alles noch.........

 

.............. Und es ist komisch: ich bin normalerweise in den vergangenen Jahren auch immer eine der "ganz schnellen" gewesen, die kaum, war Heiligabend vorbei, alles wieder abgebaut und verräumt hat.............

 

...........ich weiß, dass viele von Euch ja keine Weihnachtsbilder mehr sehen können. Aber, da der Blog für mich in erster Linie mein / unser virtuelles Tagebuch ist, möchte ich ein paar Impressionen dann doch hier auch festhalten und zeigen...................

 

........im Wohnhaus war die Weihnachtsdeko auch in diesem Jahr wieder sehr "traditionell" gewesen - viel Silber, weiß und Naturtöne. Im kleinen Haus hab ich in diesem Jahr "Farbinseln" ausprobiert. Ich habe mit Farben experimentiert. Jeder Raum / Bereich bekam ein eigenes "Thema" und trotzdem sollte sich ein einheitlicher Faden durchs Haus ziehen. Im Wohnzimmer hatte ich z.B. zum Ziel, eine Art "Zauberland" entstehen zu lassen..........

 

...........im Ofenzimmer herrscht die Farbe Grün vor,........

 

.............. also hab ich im Wohnzimmer die Farbe grün zwar aufgegriffen aber mit Rosatönen kombiniert....
 

 ..............na, da hatte ich mir ja ein Ziel gesetzt! Und trotzdem wollte ich ja meine eigene "Handschrift" noch behalten. .....

 

 ......auch hier ist ein "Vogelbaum" entstanden - allerdings mit Vögeln, die viel Rosa und Pink in der Bemalung haben..............


.........und ich habe gemerkt, es ist ein ganz schmaler Grad zwischen: es ist eine ungewöhnliche aber harmonische Mischung und kitschig pur.........



..............ich weiß ja nicht, wie Ihr es so handhabt mit der Deko - aber immer, wenn ich mir Gedanken um ein Konzept mache, entsteht es nur in meinem Kopf. Ich hab nicht die Gabe, meine Gedanken als Notizen dazu aufs Papier zu bringen - oder eine Zettelage mit Beispielbildern etc. zu einer Collage in einem Notizheft oder an der Wand zusammenzufügen. Nein, alles ist in meinem Kopf. Ich kann es auch keinem erklären..........

 

............es sind eher Fragmente. Manchmal will ich mit dem Helden darüber sprechen - vor allem, wenn ich ihm dann mit leuchtenden Augen erzähle: Schatz, schau mal, die Papierbox - ist die nicht sensationell schön - die kommt in die Weihnachtsdeko in diesem Jahr.......

 

...........dann schaut er mich mindestens an, als hätte ich behauptet, ein Pferd könnte fliegen. Weil: 1. Blau nun nicht zu meinen sonst favorisierten Farben zählt und 2. ich ihm sonstwas erklären kann, ich kann ja nicht in "Bildern" reden......



............also höre ich dann in der Regel ein: na, mach mal, Du weißt ja, was Du tust..............



...............Und nun hat mein neues "Arbeitszimmer im "kleinen Haus" (das eigentlich der hintere Flur ist) tatsächlich die Farbe Blau zum Thema - also unzählige Farbnuancen von Blau bis grau eben.............



............der Tisch übrigens ist zusammengebaut aus einem alten Gartentisch-Fuß und einem antiken Türblatt. Es war ein ziemlicher Akt, bis ich gefunden hatte, was ich in meinem "geistigen Auge" bereits gesehen hatte. Nicht allzu tief durfte der Tisch sein, stabil wäre ganz gut, Platz ist für einen Schreibtisch auch noch wichtig, und aus alten Materialien sollte er auch noch sein (und wer sich wundert, warum bei uns ein Nachtschrank an der Wand schwebt: darin ist der Hauptverteilerkasten (Strom) für das Haus versteckt)............



.......die nächste Woche wird hier also spannend - wie gut, dass der Held Urlaub hat. Denn neben der anstehenden Fotostrecke wird es hier auch noch weitere Aufregungen geben - aber dazu schreibe ich dann in den nächsten Tagen nochmals...........


.....Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Zeit "zwischen den Jahren" - Eure Jacqueline

Donnerstag, 24. Dezember 2015

Frohe und friedliche Weihnachten.......................

Weihnachten ist jedes Jahr aufs Neue ein ganz besonderes und sehr wichtiges Datum in fast allen Familien.......................



................zu diesem Fest kommen alle zusammen, hat jede Familie ihre eigenen Rituale, genießt jede Familie dieses Fest auf ihre besondere Weise. ..........

 

...............Kein anderes Fest wird bei uns mit so viel Gefühl vorbereitet wie das Weihnachtsfest, kein Fest bei uns ist aber auch mit so vielen verschiedenen Erwartungen und auch Emotionen verknüpft......

 

.......die Einen bereiten einen großen Festschmaus an Heiligabend vor (so, wie es auch bei uns Tradition ist), in anderen Familien kommt der Festtagsbraten erst am 1. Feiertag auf den Tisch, wieder andere Famalien verreisen, weil sie dem Feiertagstrubel entgehen wollen.......
 

.....Aber egal, wie jeder von uns den Heiligen Abend verbringt, für diese eine Nacht steht fast die ganze Welt still - die Menschen halten inne. Für eine Nacht besinnen sich die Menschen auf das, was ihnen wirklich wichtig ist: auf Familie, Partner oder Freunde.......



................ich wünsche Euch allen, dass Ihr im Kreise der Menschen, die Euch am meisten bedeuten, einen frohen und friedlichen Heilig Abend verbringt..............



...............Eure Jacqueline

Dienstag, 22. Dezember 2015

Weihnachtszeit ist Kuschelzeit - unsere "Neue"...................

Dieses Jahr schaffen wir es seit langem mal wieder, in der Weihnachtszeit zumindest ein klein wenig kürzer zu treten. Mit "Schuld" daran ist wohl auch, dass der Held es dieses Jahr möglich machen konnte, tatsächlich über die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel 2 Wochen Urlaub zu haben. Und so geniessen wir es einfach, auch mal ein wenig weniger zu arbeiten und auch manch kleineres Projekt noch zu beenden. ...............



......und so ist in den letzten Tagen abends vor dem Fernseher auch meine aktuelle, neue Kuscheldecke fertig geworden.......



.......ich hab dafür diesmal sogar ein neues Muster ausprobiert, das ich im Netz gefunden hatte. Ich mag ja bei den "richtigen" Kuscheldecken nicht so sehr die allzu löcherigen Muster - denn mit zu vielen Löchern kann eine Kuscheldecke ja auch nicht wärmen.......

 

 ..........das war eine ziemliche Umstellung für mich, denn sonst häkle ich ja fast immer bei den Decken mein Mühlenmuster, das ich mittlerweile schon fast im Schlaf kann. Aber trotzdem ging mir das Muster nach einigem Üben gut von der Hand. ............



...............und so hab ich für die Decke (ca. 135x180cm) etwa 3 1/2 Monate gebraucht und ca. 1.600gr Garn verbraucht. ............



.....bei der Wolle hab ich mich diesmal für 100% Baby-Alpaka entschieden - ich hab selten ein solch weiches Garn gefühlt. Man könnte glauben, es wäre Kaschmir, so weich ist das Garn - erinnert aber auch wenig an Seide. Denn beim ersten "fühlen" ist es auch etwas kühl - aber wärmt, wenn man die Decke eine Weile auf sich liegen hat. Ein ganz besonderes Garn, das ich für diese Decke mit einer 4er Häkelnadel verarbeitet hab! .........

 

.......und da ich noch einige Restknäule hatte, hab ich sogleich mit einer weiteren Decke begonnen - diesmal wieder in meinem Mühlenmuster und mit einer 3,5er nadel - so wird die nächste Decke dann noch ein wenig dicker.......



............gesammelt werden die einzelnen Stücke dann immer in diesem uralten und schon sehr verbeulten Erntekorb, der nur für das Foto auf die Verkaufstheke gestellt wurde - sonst steht er immer unten neben dem Sofabett.........



.......zur Zeit hat die neue Decke erstmal ihren Platz auf dem Stuhl unter dem Fenster gefunden, denn in dem Fach neben dem Sofabett ist kein Platz mehr für eine weitere Decke..........

 

............und ich werde ja oft gefragt, ob nicht unsere ganze Hunde-Bande auch viel Unruhe im Haus  mit sich bringt. Nein, das wundert uns auch immer. Sind sie im Haus, dann liegen immer irgendwo die Fellträger schlafend herum. So auch vorhin, als ich die Bilder von der Häkeldecke gemacht hab..........

 

........und nicht, dass Ihr denkt, die Fellträger hätten keine Schlafplätze. Jeder Fellträger hat bei uns eigentlich sein eigenes Körbchen bzw. dicke Schlafdecke - aber, sie schlafen tagsüber selten darin / darauf, sondern immer in meiner bzw. unserer Nähe. Erst, wenn draussen das Postauto vorfährt oder sie draussen sind und etwas hören, wo sie denken, jetzt müßten sie Laut geben, dann werden sie mobil. Aber das ist dann ja auch ihr "Job". ...............



........ich wünsche Euch, dass Ihr die letzten Vorweihnachtstage noch so richtig geniessen könnt - daß Ihr Euch neben all den Vorbereitungen zu Heiligabend auch gemütliche Stunden gönnt - Eure Jacqueline

Donnerstag, 17. Dezember 2015

Winterlicht.........Licht im Winter........

wer mich ein wenig kennt, der weiß, ich mag die Kälte so garnicht - das ist so überhaupt nicht mein Ding, wenn es kalt draussen ist!.......................



.......ABER ich mag das Licht im Winter! Es ist ein kaltes Licht fast schon magisches Licht, es erzeugt in den Räumen und somit auch auf den Fotos eine ganz eigene Stimmung.............
 

.......und genau diese "Winter-Licht-Stimmung" wollte ich in diesem Jahr zur Weihnachtszeit in unser Wohnzimmer holen..........



..........dafür ist aber das Fotografieren in der dunklen Jahreszeit eine echte Herausforderung........

 

.........es ist schon erstaunlich, wie sehr einen die eigenen Augen da täuschen können. Da denkt man (ich) um die Mittagszeit, jetzt ist das Licht ausreichend, nu aber husch.............

 

.........und dann merke ich an dem, wie dann die Kamera reagiert: es ist ja garnicht so hell wie ich dachte. Und dabei fotografiere ich so gerne aus der Hand - da werden die Ergebnisse viel spontaner. .........



.....es ist aus der freien Hand viel leichter, mal auch ungewöhniche Perspektiven auszuprobieren...........


......und erst später am Rechner merke ich dann, das Foto, dass auf dem Display der Kamera noch scharf gewirkt hatte, ist in Echt dann nichts geworden. So ist das halt - ich nehme es dann sportlich und freue mich dann einfach über die paar Fotos, die was geworden sind.............

 

......Achja, habt Ihr eigentlich schon eine Idee für Euren Weihnachtsbaum? Oder steht er gar schon? - wir nicht! Seit Tagen sprechen wir immer mal wieder davon, wie denn nun in diesem Jahr unser Baum aussehen soll. Ob mit oder ohne Nadeln (kein Witz)............

 

......... groß oder klein, auf dem Boden oder auf dem Hocker stehend - wir können uns nicht entscheiden. Aber, dass ein Baum stehen soll, da sind wir uns zumindest sicher. Na, das ist doch auch schon mal was - wir haben ja noch eine Woche Zeit...........



........ich wünsche Euch, dass Ihr die nächsten 7 Tage bis Heiligabend in Ruhe und Frieden geniessen könnt und macht es Euch gemütlich - Eure Jacqueline

Dienstag, 8. Dezember 2015

Naturwunder, Weihnachtsdeko so ganz anders und die Fellträger.......................

Ich weiß ja auch nicht - entweder, hier passiert so wenig, dass es für einen Post nicht reicht - oder es kommen zig Themen zusammen, die dann irgendwie zu einem Post zusammengewebt werden müssen. Dieser Post ist nun wieder solch ein "zusammengewebter" Post. Dabei hätte ja schon das kleine Naturwunder bei uns im Garten am "kleinen Haus" für einen umfassenden Post über Pflanzen, die zu falschen Zeiten blühen, der Klimakathastrophe und was weiß ich alles gereicht. Da blüht doch glatt die weiße Clematis am "kleinen Haus" - ich dachte, ich seh nicht richtig vorhin.................



.........wir haben den 8.12. und mildestes Frühlingswetter - ich kann barfuß in Schläppchen nur mit Strickjacke vor die Tür gehen ohne Erfrierungen zu bekommen - also kein Wunder, dass da auch die Clematis ihre wunderschönen Blüten zeigt - nur einen Tick kleiner als "normal" sind sie.............

 

.........Seit Tagen warte ich nun schon auf "das richtige" Licht um endlich mal die Weihnachtsdeko im "kleinen Haus" auf Fotos festzuhalten - keine Chance, immer bedeckter Himmel oder gleich so strahlend hell von der ab und an mal vorblitzenden Sonne, dass die Fotos auch nichts werden..............
 

......aber, nu kann ich ja nicht warten bis irgendwann - dann haben wir nachher Ostern und die Weihnachtsdeko steht noch immer da. Nein, natürlich nicht - so lange würde ich jetzt die (Weinachts)Deko auch nicht stehen lassen (jedenfalls nicht alles).......



........und doch denke ich oft (und hab es hier auch schon ein paar Mal geschrieben): warum räumt man eigentlich immer alles wieder weg - ist nicht manche Weihnachtsdeko auch eine "Kopfsache"?..........

 

.....und da das "kleine Haus" für mich nicht nur mein pesönlicher Rückzugspunkt ist - mein "Kuschelhäuschen" sozusagen - sondern ich dort auch gerne mal experimentiere, ist es im Moment auch (in meinen Augen) richtig "schrill bunt". Wer jetzt mal einen "Farbflash" haben möchte, der kommt mal mit mir mit ins Wohnzimmer...........

 

........Gedanklich wollte ich diesemal eine verwunschene Welt erreichen - so eine Art Winter-Weihnachts-Zauberland wo nichts unbedingt auf den ersten Blick zusammengehört, aber im Endeffekt doch wieder zusammenpaßt - einen roten Faden sozusagen, der sich durch die Räume zieht.....

 

...Und so bekloppt sich das anhören mag, der "Auslöser" war das zauberhafte kleine antike Kinder-Akkordion, dass ich vor ein paar Monaten bei einer belgischen Händlerin geschossen hatte. Und es funktioniert sogar! ......



......und meine heimliche "Schwäche" ist ohnehin die Farbe Rosa - ich weiß, man kann es kaum glauben - aber immer wieder merke ich, wie die Farbe mich "anmacht". Dieses feine, zarte, alte, etwas verrauchte Rosa - in Kombination mit Grün, Weiß in allen seinen Farbfacetten und dazu Erdtöne, das gefällt mir unheimlich gut..........

 

......und so hab ich in den letzten Monaten einen Haufen alter Schätze zusammengetragen und auch aus den tiefen der Schränke und Lager wieder hervorgeholt, die alle wieder auf dieses Rosa-Grün-Weiß-Erdton-Thema hinauslaufen und es ist eine Weihnachtsdeko der "anderen Art" entstanden, von der ich denke, dass vieles auch nach der Weihnachtszeit noch stehen bleiben wird....................



......Und so ist auch im Wohnzimmer im "kleinen Haus"ein "Vogel-Baum" eingezogen - hier eine abgestorbene kleine Tanne. Erstaunlich, auf den Fotos wirken die alten Vögel wesentlich schriller als in natura ............
 

........unser "Gustav", der lange Zeit in einem Schrank gestanden hatte, hat jetzt seinen Ehrenplatz in der Mitte vom Wohnzimmertisch gefunden und thront auf einem Haufen altem Lametta..........



.......da dies alles "Probeaufnahmen" sind, ist es für mich auch spannend zu sehen, was eigentlich stört. Was an bestimmten Stellen einfach nicht paßt - denn durch die Linse sieht alles nochmals anders aus. Das ist zwar oft auch ein Nachteil, weil man eben wirklich auf Fotos nur bestimmte Ausschnitte sieht, aber Fotos zeigen eben auch deutlich auf, was die Harmonie stört. was man zwar merkt, wenn man in einem Raum steht aber erst so richtig "fassen" kann, wenn man es auf einem Foto sieht. Auf diesem Foto wird es für mich sehr deutlich. So schön die oberste alte Stofffdose auch ist, aber die paßt dort so garnicht - und wird nun an einen anderen Platz wandern. Genau, wie die grünen Kugeln in dem Eierkorb auf der Heizung - die kommen da auch wieder raus.......
 

.........und nun versuche ich mal den "Bogen" zu kriegen zu unseren Fellträgern - so oft wollte ich in den letzten Tagen mal wieder Fotos von ihnen machen. Aber bei diesem Schietwetter, was für die Pflanzen gut war, waren Fotos draussen absolut unmöglich. Und wir Ihr sehen könnt, geht es Lora mittlerweile schon richtig gut! Sogar freiwillig sitzen geht schon wieder................



.......Die OP hat ihr nur gut getan - sie ist entspannt und man merkt, wie bei ihr täglich die Lebensfreude mehr zum Vorschein kommt - ok, auf diesem Foto ist sie nur tiefenentspannt und beobachtet mich bei der Arbeit...

 

.......wie ich den Innenhof vom "kleinen Haus" winterfest gemacht hab................



.......

 

.........Der große Garten am Wohnhaus hat in den letzten Wochen durch die Dauernässe doch arg gelitten..............



......aber 24 Hundefüsse, die sich austoben wollen, in Kombination mit Dauerregen, da sieht kein Rasen nach einem Golfrasen mehr aus. Die Brücke neben dem Teich ist glitschig wie ein toter Fisch..........

 

.......und ich staune täglich, dass die Fellträger sich nicht sämtliche Haxen brechen, wenn sie mit einem Affenzahn in den Garten rennen und im gestreckten Galopp bis zum Gartenende über die Brücke rennen. Also ich laufe da eher gemessenen Schrittes wie eine 107jährige am Krückstock drüber aus Angst, mich auf die Nase zu legen................



......überhaupt staune ich immer wieder, was Hunde auch im hohen Alter noch leisten können - wo wir Menschen schon längst einen Stützstock oder Rollator zur Hand nehmen würden. Wenn ich sehe, mit welchem Tempo die alte Lady Usca noch mit den Jungen mithalten kann - Hut ab!..............


.........gut, Lora ist da nicht ganz so ambitioniert mit dem Rennen - aber das darf sie ohnehin noch nicht und dafür fehlen ihr auch noch zu sehr die trainieren Muskeln. Die schaut sich das Schauspiel lieber von der Seite aus an...............



..........und ich hab es wirklich versucht - aber nicht einmal hab ich es geschafft, dass alle Fellträger mal auf ein Foto zu bekommen waren...........



.......mit der Zeit wird auch der runde Rücken von Lora noch gerader werden - nur das abgesackte Hinterteil wird leider bleiben - das ist angezüchtet, das würde auch eine Hüft-OP nicht ändern!............

 

.....auch freuen wir (der Held und ich) uns einen Kullerkeks, wie toll sich Lora in der kurzen Zeit schon ins Rudel integriert hat. Sie wird von allen respektiert und hat ihren Platz gefunden. Für uns immer wieder erstaunlich, wieviel Glück wir mit unseren Fellträgern haben!......


.......Nun bleibt mir nur noch, Euch allen einen schönen Abend zu wünschen - macht es Euch gemütlich und genießt die schönen Augenblicke - Eure Jacqueline