Liebe Kunden, auch wir brauchen mal eine kleine Auszeit - um neue Kraft zu schöpfen, die eine oder andere entspannte Einkaufstour zu unternehmen und auch so manches Projekt hier zu beenden, das schon lange in der "Warteschleife" liegt. Darum macht das princessgreeneye-Team

BETRIEBSFERIEN

In der Zeit vom 08.07. bis einschließlich 23.07.2017 - in dieser Zeit bleibt auch unser LADENHAUS geschlossen! Nur das Büro wird eine "Notbesetzung" für dringende Angelegenheiten haben.

Natürlich ist unser Onlineshop auch in dieser Zeit RUND UM DIE UHR für Sie geöffnet und es kann flaniert, gestöbert und auch gekauft werden.

ALLERDINGS werden wir in der Zeit der BETRIEBSFERIEN nicht ganz so fix mit dem Versand sein - dafür bitten wir Sie sehr um Verständnis! WENN eine Bestellung ganz DRINGEND sein sollte, dann hinterlassen Sie bitte unter BEMERKUNGEN einen Hinweis und wir werden uns sehr bemühen, Ihren Wünschen dann auch nachzukommen!

Um Ihnen aber die WARTEZEIT auf Ihre Ware in dieser Zeit dann zu "versüßen", gibt es in der Zeit vom 08.07. bis 23.07.2017 einen "Warte-Rabatt" von 10% in unserem Shop - ausgenommen sind MAGAZINE und alle Artikel, die ein B in der Artikelnummer haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 bekommt 10% "Warte-Rabatt" - Artikelnummer 12345 B bekommt KEINEN "Warte-Rabatt".

Die 10% werden in einer separaten Bestellbestätigung berichtigt, da unser Shopsystem das leider nicht auseinander halten kann. Sollten Sie mit Paypal bezahlen, erhalten sie die zuviel gezahlten 10% umgehend dann zurück.

Donnerstag, 24. September 2015

Marmeladenmarathon.............

Nun haben wir bei uns auch die Pfirsich-Ernte hinter uns. Unser Pfirsichbaum hatte in diesem Jahr ja ungewöhnlich viele Früchte getragen....................

..........Zum Glück werden die Pfirsiche nicht alle am gleichen Tag reif und so hab ich über mehrere Tage verteilt dieses duftenden "Früchtchen" zu Marmelade / Fruchtaufstrich verarbeiten können. Die ersten Gläser (400ml) davon waren dann in einer Gruppe in Facebook für die Hunde in Komotini auch ratzfatz verkauft gewesen, was mich riesig gefreut hat. Das war das "Werbefoto" dafür gewesen..........
 
.....Gestern kamen dann unsere letzten Pfirsiche dran - und von unserer Frau Sonntag bekam ich auch noch 2 Stiegen Pfirsiche aus Ihrem Garten geschenkt.............
 
.......und so hab ich gestern abend wie "die wilde Hilde" bis spät nochmals Pfirsichmarmelade gekocht. Diesmal waren es dann etwas kleinere 300ml-Gläser, denn leider waren die größeren Gläser mit den weißen Deckeln im Moment nicht verfügbar. Und man mag ja schmunzeln, aber ich finde ja diese schlicht weißen Deckel eigentlich viel edler - auch wenn die Marmeladengläser dann ohnehin zur Lagerung im dunklen Schrank verschwinden. Doch, wie heißt es immer so schön: nur die inneren Werte zählen und so sind es tatsächlich 62 Gläser geworden (das 62. Glas fehlt hier auf dem Foto, das haben wir nämlich heute morgen schon "geköpft" gehabt).............

......und als ich gestern abend dann immer wieder über die in meinen Augen unmöglichen Deckel genörgelt hatte, meinte der Held ganz trocken: na, dann setze ihnen doch Häubchen auf. Nee, also ich binde jetzt nicht 61 Gläsern solche Kopftücher um, so farbverrückt bin ich dann doch nicht - aber fürs "Werbefoto" hab ich es dann mal ausprobiert. ..........
 
................Denn auch diese Gläser gehen dann in FB auf die Verkaufsseite für die Hunde in Komotini und ich hoffe sehr, dass sie dann ganz schnell dort verkauft sind - sozusagen "Essen für einen guten Zweck", wie dort eine Käuferin geschrieben hatte. Und falls jemand von Euch Appetit bekommen sollte und an dieser Marmelade / Fruchtaufstrich Interesse hat, der kann mir gerne eine Mail schicken an zuluberlin@ gmx.de - 3 Gläser á 300ml kosten 12 Euro. Ich hab die Pfirsiche mit etwas Apfelsaft von unseren Äpfeln versetzt und 3:1 Gelierzucker verwendet - also 3 Teile Frucht auf einen Teil Zucker. Die Überweisung würde direkt an den Hundepaten e.V. gehen und wenn die Bestätigung über den Geldeingang dann da ist, würde der Versand erfolgen. ...
 
.........Heute bei meinem Rundgang durch den Garten war ich verblüfft, wie sehr zwar schon der Herbst angekommenist, was man u.a. an den schön verfärbten Blättern vom Hartriegel am Teich sehen kann.............

...........aber gleichzeitig noch so viele der weißen Rosen ganz prächtig blühen.............

......auch viele Schmetterlinge sind noch unterwegs - wie dieses prächtige Pfauenauge, dass sich die Sonne auf die Flügel scheinen läßt................
 
............aber irgendwann scheinbar gemerkt hat, dass ich ihn beoachte und dann davongeflattert ist..........

........und so hab ich mir dann mal wieder einen dicken Strauß von der Rosen "zusammengeschnitten" - das ist ja immer wieder eine meiner größten Freuden, wenn ich durch den Garten laufe................

.......und jetzt schmücken sie mein Arbeitszimmer und verströmen ihren sagenhaften Duft..........
 
......An welche Früchte ich mich ja zum Marmelade / Gelee kochen noch nie "getraut" hab, sind Hollunderbeeren - viele sagen ja auch Hollabeeren dazu. Na, mal schauen, sie sind bei uns ja grade am reifen..............

........Und dann wollte ich mich mal wieder bei Euch für Eure oft so herzlichen und teilweise auch witzigen / herzerfrischenden Kommentare bedanken! UND verspreche schonmal, dass es dann vom Apfelsaft kochen einen speziellen Post geben wird, da einige von Euch gefragt haben, wie wir das machen. Ganz liebe Grüße an Euch alle, Eure Jacqueline
Achja, so sehen übrigens zwei "Damen" aus, die von Frauchen grad dabei ertappt worden sind, als sie dabei waren, den Rasen in eine Mondlanschaft zu verwandeln und einen "Anpfiff" kassiert haben:..........

Samstag, 19. September 2015

ein perfekter (Herbst)Tag..............

Heute war wieder einer dieser traumhaften Spätsommer/Früherbstlichen Tage. Fast den ganzen Tag strahlte die Sonne, es war herrlich mild und roch doch schon nach Herbst. Man konnte noch nur mit einem leichten Pulli rausgehen und die reifen Früchte verströmten einen feinen Duft............
 
.............. Rundum ratterten die Traktoren auf den Feldern, immer wieder zogen Schwärme von Kranichen und Wildgänsen über uns hinweg und so war klar: Dieses Wetter musste auch bei uns zur Ernte genutzt werden. Dieses Jahr hat unser Pflaumenbaum endlich mal wieder so gut getragen, dass sich eine Ernte lohnte...............

..............es ist ein schon recht betagter Baum. Darum mußten vor 3 Jahren einige der ganz alten Äste runter. Und jetzt, im 3. Jahr hat sich der Baum soweit erholt, dass ordentlich Früchte am Baum hingen und es wurde höchste Zeit, dass sie gepflückt wurden. Also kam die große Leiter zum Einsatz und der Held schwang sich in luftige Höhen .....
 
.....ich fühlte mich eher für die unteren Bereiche und Himbeeren zuständig. Und auch die Fellträger beobachteten genau, was da vor sich ging! - Mr.Gin stand nicht etwa neben der Leiter, um den Helden zu bewachen,......
 
......... sondern weil er genau wußte: da fällt so manche Pflaume neben den Eimer - sozusagen ein Geschenk "von oben" für ihn. Und seine Geduld wurde mehr als einmal belohnt!......
 
...ich staune immer wieder, wie gerne die Fellträger das Obst vertilgen, dass von den Bäumen fällt. Mit Genuß fressen sie die Äpfel, Birnen und Pflaumen - sie stehen teilweise wie die Schafe auf der Wiese. Als wenn sie grasen würden............

.......selbst die alte Lady Usca hat sich das von den anderen Fellträgern abgeschaut. Das hätte ich nie für möglich gehalten, dass sich ein so alter Hund noch solche Gewohnheiten abschaut. Ganz bedächtig sucht sie sich "ihre" Äpfel aus, und man sieht ihr dann richtig an, wie sie die Früchte genießt.............
 
 ......Und das Martha-Mädchen? - ist wie immer an der Seite von Mr.Gin und schaut genau, was er macht. Manchmal denke ich amüsiert: würde Mr.Gin einen einpfotigen Handstand machen, dann würde das Martha-Mädchen auch das nachmachen................

........nächstes Wochenende werden wir wohl die Äpfel dann ernten - die Bäume hängen so voll, dass man glauben könnte, die Äste könnten unter der Last brechen...........
 
.........und auch wenn die Äpfel nicht so riesig sind, sie haben einen unglaublichen Duft und Geschmack - daraus werden wir dann wieder Apfelsaft gewinnen. Da freu ich mich schon drauf!......
 
...... und die Pflaumenernte wurde dann auch gleich heute zu Kompott und Fruchtaufstrich verarbeitet. Der Held hat geschnippelt und ich hab nach und nach alles weiterverarbeitet. Das sind so kostbare Momente für uns, wenn wir gemeinsam in der Küche arbeiten. Und dann von Hans auf Franz kommen, Pläne für die nächste Zeit besprechen usw. ............

......Ich wünsche Euch allen ein wundrschönes und harmonisches Wochenende - Eure Jacqueline

Mittwoch, 16. September 2015

Auch in diesem Jahr: ROT ist die Farbe der Liebe (nicht nur zu Weihnachten)..........

Diese Überschrift paßt auch in diesem Jahr noch! Einige von Euch können sich bestimmt noch an die / unsere Spendenaktion aus dem letzten Jahr erinnern, als wir unseren alten und antiken roten / rosafarbenen Weihnachtsschmuck zugunsten des HUNDEPATEN e.V. verkauft haben. Wer möchte, kann gerne nochmals HIER schauen ....................

....das bedeutet: Ihr habt einen (oder mehrere Teile) von diesem Baumschmuck bei uns im Onlineshop (oder im Laden vor Ort bei uns) gekauft und der Verkaufserlös ging 1:1 (abzüglich der Versandkosten zu Euch) an den HUNDEPATEN e.V. ....

............der Erfolg war unglaublich - wir haben so bis dato dank Euch über 1.600 Euro an den Hundepaten e.V. weiterleiten können - die aktuelle genaue Summe ist 1.603,50 €. Und dieser Erfolg war nur mit Eurer Hilfe möglich ! Auf einem Handy könnte ich jetzt ein "Knutsch-Smiley oder Herz-Smiley" für Euch einsetzen..........
 
.......... Da das hier nicht geht, ist es eben ein Herz aus Hagebutten für Euch alle!...........
 
.......Dieser Erfolg zeigt auch, dass viele, auch vermeintlich kleinere Beträge, ganz Großes bewirken können - eben eine sehr große Summe ergeben, die dann Großes bewirken kann. z.B., dass den Hunden in Komotini geholfen werden kann, dass die Hunde dort kastriert werden können, dass an verschiedenen Stellen für die Hunde, die nicht im Shelter unterkommen können, Futterstellen regelmäßig bedient werden können, dass verletzte und kranke Hunde eingefangen und versorgt werden können. Dass die Krankenstation dort auch mit solch "lapidaren Dingen" wie Wischmop und Putzmitteln, Krankenunterlagen für die Hunde in den Käfigen oder auch Decken für die Hundekörbe ausgestattet werden kann. Natürlich ist das nicht alles von diesem Spendenverkauf angeschafft worden - aber diese grandiose Summe ist in diese Dinge auch eingeflossen. ...........

......und so möchten wir mit Eurer Hilfe natürlich auch weiterhin den Verein Hundepaten e.V. mit dem Verkauf des roten / rosafarbenen Baumschmucks unterstützen !!! - und als ich am Wochenende die leuchtend roten Hagebutten am Feldrand gesehen hab, kam mir der Gedanke: WARUM kann man die nicht auch weihnachtlich verdekorieren und auch: warum "darf" man Baumschmuck nicht auch in der Herbstzeit herbstlich verdekorieren?............
 
......Hagebutten, Granatäpfel und Kürbisse sind ja sowieso DIE Stars im Herbst....
 
........ Die Weihnachtszeit ist so kurz, der Baumschmuck so schön, da ist es doch schade, wenn er so lange im Jahr in den Kisten und Kästen verschwindet und ich hab mich in den letzten Tagen an den Versuch gewagt...........

.................und muss sagen: ich war ziemlich verblüfft, als ich heute das Ergebnis betrachtet hab. Ich finde, der Baumschmuck stört nicht - im Gegenteil, er wirkt, als müßte es so sein. .....
 
..............ok. Engel und Weihnachtsmänner hab ich dann mal weggelassen. Das wäre dann sogar mir "to mutch" gewesen. Aber die Kugeln und Zapfen sind in meinen Augen eine schöne Ergänzung - und wenn dann abends die Kerzen angezündet sind, ist es ein tolles blitzen und funkeln. ............

......und so prangt bei uns im Wohnzimmer im Moment der alte Arbeitstisch in leuchtendem Rot und ist so ein wahrer Eyecatcher. Und nein, Rot wird nicht zu meiner Lieblingsfarbe aufsteigen - aber im Moment gefällt es mir richtig gut! - nur den Halskranz an meinem kleinen "Napoleon", den werde ich wieder entfernen. Ich hätte da zu viel Angst, dass die Hagebutten Tropfen auf dem Stoff hinterlassen...............
 
........aber prächtig sieht die Kombination schwarz/rot allemal aus!.............

........und als vorhin die Bilder entstanden sind, war ich natürlich nicht alleine. Krümel Clara, die garkein so kleiner Krümel inzwischen mehr ist, schaute mehr oder weniger interessiert aus dem Sessel zu.............
 
.......das Martha-Mädchen lag "wie hingegossen" VOR dem Tisch....................

.............und insgesamt lagen die "Herrschaften" so, dass ich immer über und um die Drei "rumtänzeln" mußte - die Drei, weil Mr.Gin natürlich immer auch da ist, wo sichsein Martha-Mädchen grad aufhält.....
 
......egal, von wo ich die Fotos machen wollte............

.......und so manchen empörten Blick erntete ich natürlich auch noch, denn die "Herrschaften" blieben ja nicht die ganze Zeit an der gleichen Stelle, sondern veränderten auch ihre Positionen laufend.........
 
.......und trotzdem sind, wie ich finde, ein paar schöne Aufnahmen enttanden!.............

........Wer von Euch sich also auch in diesem Jahr wieder mit altem und antikem Baumschmuck eindecken möchte, kann das im  Onlineshop  gerne tun. .....
 
...denn die Rubrik wird nun nahezu täglich weiter aufgefüllt, denn ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit Eurer Hilfe eine schöne Summe für den Hundepaten e.V. zusammenbekommen werden!...........

.....und wer sich über die Arbeit des Hundepaten e.V. ein eigenes Bild verschaffen möchte, klickt bitte entweder rechts in der Leiste hier im Block auf das Bild mit dem Hund, der auf der karierten Decke liegt oder klickt HIER ...........
 
........und so hoffe ich, dass Euch die herbstlich/weihnachtliche oder auch weihnachtlich/herbstliche "Spielerei" genauso viel Spaß gemacht hat wie mir und schicke Euch liebe Grüße ins weite "Bloggerland" - Eure Jacqueline

Donnerstag, 10. September 2015

Freudensprünge bei unverhoffter Beute.............................

Ja, wir waren diesmal wirklich unverhofft auf Tour und haben u.a. unseren "Kirchenhändler" besucht, der quer durch Belgien und Frankreich alte Kirchen und Klöster auflöst. Über die Jahre hab ich mir ja einen ganzen "Händlerring" an Händlern aufgebaut, die für uns immer wieder auch Ausschau halten nach besonderen, seltenen, aussergewöhnlichen Schätzen und genau wissen, was ich suche, wo ich mich besonders drüber freue. Und so war es auch diesmal und da der Held diese Woche Urlaub hat, konnten wir uns auch ganz spontan auf den Weg machen.........
 
............ Zumal wir ja auch wußten, einen LKW würden wir diesmal nun nicht brauchen - der "normale" Wagen würde definitiv reichen. Und diesmal hatten wir als "Reisehund" unser Martha-Mädchen dabei, das auf der Hinfahrt noch ganz entspannt die gesamte Ladefläche für sich hatte - ich finde, die Zufriedenheit darüber sieht man ihr so richtig an!................

..................irgendwann wollte sie unbedingt bei mir vorne sitzen und da haben wir beide uns dann vorne den Bereich geteilt. Denn, wenn sie in meiner direkten Nähe sitz, dann weiß sie ganz genau: Frauchen krault und kuschelt gaaaaaaaaaaaaaanz viel mit mir! .............

.........und ich muss sagen, die Fahrt hat sich gelohnt - bereits beim ersten Händler war u.a. ein "Fang" dabei, da hatte ich die Hoffnung schon lange aufgegeben, ein solches Stück jemals zu finden.........
 
..........ein klitzekleiner "Napoleon" - eine antike Kinder-Schaufensterpuppe. Auf seiner Brust ist eine kleine 24 aufgetragen und ich gehe mal davon aus, dass es eine Art Größenangabe ist: 24 = 24 Monate / 2 Jahre? - das würde von der Größe auch hinkommen. Vor allem, wenn man bedenkt, dass die Menschen ja vor 1900 wesentlich kleiner waren als heutzutage..........
 
......und so hab ich überglücklich mit einem Lächeln im Gesicht "meinen" kleinen Napoleon mit seiner wohlgeformten Mama (einer grandiosen Stockman-Madame) zum Auto getragen. ..........
 
.........und weiter gings zum "Kirchenhändler". Und bei ihm ist es immer ein wahres Erlebnis - nicht nur seine oberirdischen Lagerräume sind für mich ein Paradies................

......auch die weitläufigen Laggeräume machen mich immer wieder glücklich .............

..........ich kann nach Herzenslust in Kisten stöbern, bekomme so manches Teil erklärt, darf in die hintersten Ecken krabbeln, in den höchsten Regalen nach Schätzen suchen..............

......Aus einer Klosterauflösung in Belgien hatte er für mich wieder Chorhemden und Alben in allen Größen und Längen mitgebracht.........
 
............"kiloweise" Rosenkränze für mich bereits beiseite gelegt.........
 
........besonders fasziniert war ich auch von den antiken Silber- und Goldfaden-Stickereien.........
 
...............mich beeindrucken solche Handarbeiten immer wieder. Wie schade, dass es solche Stickkünste heute kaum noch gibt!............
 
.......oder dieses Kunstwerk - gestickt auf Seidensamt. Ich hab keine Vorstellung, wieviele Nonnen an diesem Kunstwerk wie lange gesessen haben. Es müssen Wochen, wenn nicht gar Monate gewesen sein.............
 
.......

.......in meiner Fantasie stelle ich es mir auch wunderschön vor, solche Arbeiten in einem schönen Rahmen hinter Glas zu präsentieren - ähnlich wie ein Bild an der Wand...........
 
.....solche Arbeiten für kirchliche Gewänder und Fahnen haben die Nonnen tatsächlich früher in ihrer "Freizeit" angefertigt. Aus kostbarsten Materialien wie eben Silberfäden, Seidengarn und Seidenbrokatstoffen in Sticktechniken, die vermutlich heute kaum noch jemand kennt...........
 
......oder auch die schweren Borten und Bänder - den genauen Namen dafür weiß ich leider nicht - alles aus feinsten Metallfäden (häufig Silberfäden oder auch vergoldeten Silberfäden) gefertigt. Entsprechend schwer sind diese Stickereien und Borten dann auch.............

..............Ihr merkt wohl schon, ich könnte mir solche antiken Handarbeiten stundenlang anschauen - da brauch ich auch kein Fernsehen mehr dann..............

........oder das große Bildnis der Jeanne D'Arc.............
 
................. - auf Seide gemalt und die Konturen gestickt - so unglaublich schön und detailreich, das man fast glauben könnte, es wäre eine Ölmalerei..........
 
......."aus den Schuhen gehauen" hat mich ja auch das antike Ölportrait des Jesus - das musste ich einfach haben. So fein gemalt. Ich freue mich schon drauf, für ihn einen schönen Platz bei uns zu suchen.............

.........besonders beeindruckend finde ich auch die antike Seidenfahne mit der Mutter Gottes und den hauchfeinen Stickereien............

.....so zarte Farben ohne dass es kitschig wirkt................
 
.......auch ein großer "Schwung" alter und antiker gehäkelter, geklöppelter, gestrickter Deckchen war mit dabei...........
 
.............und ganz spontan kam mir vorhin beim fotografieren eine solche Schneiderpuppen-Deko in den Sinn..........
 
.............ganz simpel ein Eukalyptuskranz am Hals, darunter ein Häkeldeckchen mit einer antiken gestickten Applikation mit einer Stecknadel an der Puppe befestigt - schon ist ein ungewöhnlicher Halssschmuck fertig..........

........überhaupt mag ich ja immer besonders solche "Spontan-Deko" - wie auch der alte Baumschmuck unter dem Glasdom. Wäre es nicht noch so lange hin bis Weihnachten, ich glaube, ich würde es gleich so lassen.........

........bei uns wird aber jetzt (fast) alles noch verräumt..............
 
.................... und dann der Rest vom Tag genossen...........
 
................ Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Feierabend - Eure Jacqueline