Liebe Kunden, auch wir brauchen mal eine kleine Auszeit - um neue Kraft zu schöpfen, die eine oder andere entspannte Einkaufstour zu unternehmen und auch so manches Projekt hier zu beenden, das schon lange in der "Warteschleife" liegt. Darum macht das princessgreeneye-Team

BETRIEBSFERIEN

In der Zeit vom 08.07. bis einschließlich 23.07.2017 - in dieser Zeit bleibt auch unser LADENHAUS geschlossen! Nur das Büro wird eine "Notbesetzung" für dringende Angelegenheiten haben.

Natürlich ist unser Onlineshop auch in dieser Zeit RUND UM DIE UHR für Sie geöffnet und es kann flaniert, gestöbert und auch gekauft werden.

ALLERDINGS werden wir in der Zeit der BETRIEBSFERIEN nicht ganz so fix mit dem Versand sein - dafür bitten wir Sie sehr um Verständnis! WENN eine Bestellung ganz DRINGEND sein sollte, dann hinterlassen Sie bitte unter BEMERKUNGEN einen Hinweis und wir werden uns sehr bemühen, Ihren Wünschen dann auch nachzukommen!

Um Ihnen aber die WARTEZEIT auf Ihre Ware in dieser Zeit dann zu "versüßen", gibt es in der Zeit vom 08.07. bis 23.07.2017 einen "Warte-Rabatt" von 10% in unserem Shop - ausgenommen sind MAGAZINE und alle Artikel, die ein B in der Artikelnummer haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 bekommt 10% "Warte-Rabatt" - Artikelnummer 12345 B bekommt KEINEN "Warte-Rabatt".

Die 10% werden in einer separaten Bestellbestätigung berichtigt, da unser Shopsystem das leider nicht auseinander halten kann. Sollten Sie mit Paypal bezahlen, erhalten sie die zuviel gezahlten 10% umgehend dann zurück.

Sonntag, 29. März 2015

DANKE!!!!!!!!!!!! UND reiches Finderglück.................

Zuerst möchte ich mich GANZ DOLLE / herzlich bei Euch für die vielen unglaublichen Lieben Kommentare, Mails und auch Anrufe von Euch bedanken - ich bin wirklich beeindruckt, WIEVIELE Menschen / Leser(innen) sich so sehr und von Herzen mit uns über den Artikel von unserem Wohnhaus in der neuen JDL freuen konnten und können! Ein RIESIGES DANKE AN EUCH DAFÜR!!!!! Ich habe gelernt, dass neidloses / herzliches Mitfreuen absolut nicht selbstverständlich ist - umso mehr hab ich mich über die vielen positiven Reaktionen von Euch gefreut - die haben wirklich gut getan !!!!!!...............

.......Am Freitag ging es dann wieder auf Tour - das erste Mal in diesem Jahr, wo ich wußte, dass es zwar wie immer dann am Samstag bedeutete: FRÜH AUFSTEHEN und bereits noch vor Sonnenaufgang mit der Taschenlampe über den Markt zu tappern auf der Suche nach den schönsten Schätzen..........
 
..................aber auch NICHT mehr so dolle morgens zu frieren, denn der Wetterbericht hatte angenehmes Wetter versprochen.  Und so war es dann auch! Und wir haben mal wieder wirklich so "einiges" gefunden und im Laufe des Vormittags dann füllte sich der Bereich um unseren Transporter mit den Schätzen, die wir nach und nach von den Händlern abholten. Wie z.B. diese sensationell schönen Sprossenfenster, die laut dem Verkäufer aus einem Schloss stammen sollen ..........
 
........und wenn man sich die wunderschönen Fensterriegel anschaut, dann kann ich mir das auch gut vorstellen, daß es stimmte, was der Händler zu den Fenstern erzählt hat........

.............genauso, wie diese RIESIGEN runden Fenster - sie stammen aus der gleichen Quelle und sind mehr als einen Meter im Durchmesser.............
 
.............natürlich bedeutete es wie immer auch: was holen wir wann von welchem Händler ab, was wir bereits gekauft hatten ????? - denn es macht ja schon Sinn, dass die Sachen, die als erstes eingeladen werden sollen, auch dann am nächsten am Transporter stehen ...........
 
.............und wie üblich war es mal wieder wie das Tetris-Spiel: es wirkte anfangs, als hätte ich wieder mehr gekauft als wie Platz im Transporter wäre und so hörten wir uns wieder die bekannte Frage von anderen Händlern an, die uns beim Schleppen beobachteten: und das wollen Sie alles mitnehmen, DAS ALLES soll da reinpassen. Und wie üblich blieb der Held absolut cool: DAS WIRD KLAPPEN!..........

.............na, dann gings los: in den großen Schrank wurden die Hocker UMGEKEHRT gestapelt - in die umgedrehten Hocker paßten die alten Bindegläser noch rein. Und so ging es dann weiter........

..............und es paßte tatsächlich wieder alles rein! Hier mal ein Handyfoto, als sich die Seitentür grad noch so schliessen ließ...........
 
............und diese antiken Rosenkugeln mussten dann im Fahrerhaus zwischen uns die Reise nach Hause antreten, es ging wirklich keine Maus mehr hinten in den Transporter.......
 
 ........aber kaum, dass wir heil wieder nach Hause gekommen waren und mit dem Ausladen begonnen hatten, die erste Hälfte der Ladung im Hof stand, begann es ganz fein zu nieseln und das ist natürlich so garnicht schön, wenn man ausladen will.................

.............und so haben wir dann erstmal einen "flotten Schuh" gemacht, die ersten Stücke in die Lager verräumt..........
 
............. und dann immer nur noch in Etappen ausgeladen, Fotos gemacht und erstmal wieder verräumt, usw..............

.......so haben wir diesmal leider nicht, wie sonst üblich, alles auf einen Haufen gesehen, was wir so gefunden haben........

................denn ich hab es ja schon öfters mal erwähnt, wenn wir alles eingeladen haben und auf dem Nachhauseweg sind, dann sinniere ich ja immer nach: was haben wir alles gekauft, was hab ich NICHT gekauft. Immer ist so das ein oder andere Teil dabei, wo ich mit einem Kauf noch gezögert hab und dann war es später leider weg oder passte eben am Ende einfach nicht mehr rein....
 
.........aber das ist ganz normal und ich finde auch, WAS wir so alles gefunden haben, ist einfach schön und darüber kann ich mich auch so richtig freuen!!!!! - UND, ich / wir haben uns auch sehr gefreut, mal wieder eine liebe Freundin, die auch Händlerkollegin ist, zu treffen. Solche spontanen Treffen sind immer besonders schön! Man spricht über den Markt, tauscht sich aus, was man so alles Schönes gefunden hat oder eben auch, was man alles NICHT gekauft hat und warum man es nicht gekauft hat - und lacht auch viel miteienander! - vor allem über sich selbst!.............

.......udn so geht der Tag dann vorüber wie im Fluge - nur der Rückweg dann, der zieht sich dann immer wie Kaugummi.............
 
............. Was würde ich darum geben, wenn man sich um die lange Rückfahrt dann drücken könnte - man nur auf einen Knopf drücken bräuchte und schwups, wäre man wieder Zuhause....
 
......und wie schön ist es dann, wenn man um die letzte Biegung fährt, das Tor zum Hof sieht und von draussen schon das Hundegebell hört - denn die Fellträger hören uns natürlich sofort. Das Hoftor wird geschlossen, die Fellträger kommen uns entgegengestürmt und uns weht schon der Kaffeeduft entgegen, denn diesmal hatten die Kinder auf die Hunde aufgepaßt und wir wurden so mit großem Hallo begrüßt !!!!!!!!!!! SO macht Nachhausekommen FREUDE!!!!!!!!.........

.........Irgendwann ist dann auch das letzte Teil ausgeladen, der Transporter ist ausgekehrt und der wohlverdiente Feierabend kann "eingeläutet" werden.............
 
..............ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen kuscheligen Abend und kommt morgen gut in die neue Woche! - Eure Jacqueline

Freitag, 27. März 2015

es ist so genial, toll, einfach so SCHÖN !!!!!!................

Heute morgen gab es das gleiche Prozedere wie vor ungefähr 4 Wochen: es klingelte Sturm am Tor und der Paketbote stand vor der Tür mit einer Sackkarre voller gleichgroßer brauner Pakete. Ich stand mit einem freudigen Strahlen am Fenster: ACH, DAS IST JA SCHÖN, DASS SIE DA SIND !!!!!!!! Die Pakete wurden durchs Fenster gereicht - von mir bekam er noch in fröhliches "GUTE FAHRT" mit auf den Weg und dann wurde der erste Karton feierlich aufgeschnitten ...............

.......ich war ja schon auf die Reportage vom "kleinen Haus" in der JDL 03-2015 gespannt gewesen, wie denn die Reportage "real" in dem Magazin wirken würde. Aber diesmal war die Aufregung noch VIEL GRÖSSER, denn ich wußte vorher GARNICHTS - ich kannte den Text nicht und wußte auch nicht, welche Bilder ausgewählt worden waren. Erst noch ein schneller Anruf beim Helden: DUUUUUU, die JDL ist da - und wie ist der Artikel? - Keine Ahnung schaue ich gleich mal - TSCHÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSSSSSSS............
 
........also, ein schneller Blick ins Inhaltsverzeichnis: Seite 29 mit 5 kleinen Vorschaubildern von unserem Zuhause ..............

...............und dann hab ich mit zitternden Händen die erste Seite / 29 aufgeschlagen ............
 
............- der Kaffee war grad frisch gebrüht - Schokoröllchen waren aus: also mussten ein paar Pralinen als Nervennahrung herhalten und ich hab erstmal genüßlich den Artikel durchgeblättert, Bilder geschaut - es ist ja immer wieder ein berauschendes / erhebendes Gefühl, sein eigenes Zuhause in der Zeitung zu sehen - daran werde ich mich wohl nie gewöhnen! Dann wieder von vorne, den Text dazu gelesen................
 
.........danach hab ich dann voller Freude alle Magazine eingetütet, die schon bezahlt waren - wußte ich doch, wie sehr auch die Kunden auf die Hefte warten! Eine schöne Arbeit, bei der mir nicht nur der Duft vom frischen Kaffee in die Nase stieg, sondern auch der betörende Duft der Hyazynthen auf dem Tisch den ich so sehr liebe!...........
 
...........Dann brachte unsere Mitarbeiterin Kartons voller weißer dicker Briefumschläge zur Post.........
 
.........und kaum saß ich wieder und wollte das Magazin nun nochmals durchblättern?: wieder klingelte es an der Tür - diesmal stand der Blumenbote vom Blumenladen aus dem Ort vor der Tür: ich hab da was für Sie ..................

.......der Held hatte einen Arm voller zauberhafter Rosen für mich bestellt - ich hab mich so drüber gefreut!!!!!!!!!!!! Er wollte nicht warten, bis er heute abend nach Hause kommt, stand auf der Karte - und so wanderten die Rosen nicht nur in die Kanne im Geschirrschrank, sondern der 2. Teil in die Kanne neben der Vitrine...........
 
.........und so freue ich mich im Moment über 31 Seiten !!!! in der neuesten JEANNE D'ARC LIVING 04-2015 UND über einen dicken Strauß zauberhafter Rosen von meinem Mann, der es immer wieder schafft, mich zu überraschen und bin einfach nur GLÜCKLICH! - ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende und paßt gut auf Euch auf! - Eure Jacqueline
 

Samstag, 21. März 2015

1 Kubikmeter französischer "Lüsterschrott".....................

jaaaaaaa, dieser antike Lüster hat wirklich schon eine bewegte Geschichte hinter sich!!!!...........
 
.............. - gefunden hatten wir den Lüster letztes Jahr in Frankreich - ganz jämmerlich, erbärmlich, zerfleddert sah er damals aus. Der Held hatte nur den Kopf geschüttelt, als ich ihm den zerschundenen Gesellen auf die Sackkarre gehievt hatte und der Verkäufer hatte nur den Kopf geschüttelt, dass er endlich eine "Doofe" gefunden hatte, die den Lüster kaufte. ABER als ich den Kerl (Lüster) da so traurig liegen sah, und alleine schon die vielen Steine gesehen hatte, da hatte ich noch Mea's Stimme im Ohr: diese alten Klunker werden immer seltener - also, WENN der Lüster nicht mehr zu retten wäre, dann hätte ich zumindest eine Tonne alter Klunker und WENN jemand diesen Lüster retten könnte, dann wäre es Mea, die in meinen Augen die absolute "Lüsterkönigin" ist. Also musste der geschundene Kerl einfach mit !!!!............
 
......dann lag der arme Kerl ewig im Lager und irgendwann Anfang des Jahres klopfte ich dann gaaaaaaaaaanz vorsichtig bei Mea an - sie ahnte glaube ich schon, was kommen würde, so vorsichtig, wie ich das GEspräch begonnen hatte, und so machte sich der geeschundene Kerl auf die Reise zu Mea - zu DER Lüsterkönigin. Es war abgesprochen, WENN ES KLAPPT, dann freue ich mich riesig und wenn nicht, naja, usw. und vor 2 Wochen kam dann der Anruf: Du kannst Deinen Lüster holen - er ist fertig!!!  - es ist ein RIESEN PAKET geworden. Also musste der Spediteur ran und der brachte mir in dieser Woche EINEN KUBIKMETER KARTON mit eben DEM Lüster
 (UND, wer mal schauen möchte, WIE der Lüster von MEA zum "Leben" erweckt worden ist, der schaut gerne mal HIER BEI MEA IN DEN BLOGPOST DAZU - klick )..........

......mir war klar, um den Lüster zu befreien, brauche ich RUHE UND ZEIT - und die hab ich mir heute genommen. Und so säbelte ich den Karton auf und sah erstmal eine Gebrauchsanweisung..........
 
.......also, Gebrauchsanweisung rausgesäbelt und die nächste Lage wurde sichtbar - ein richtiges Gerüst aus Pappe gebastelt - also schonmal vorweg: der König von Mea ist ein absoluter Wahnsinnstyp - wie der den Lüster verpackt hat, verdient einen Orden!!!!!.......

.......Der Lüster hätte aus dem Flieger fallen können - der wäre heil geblieben!!!!!!!!!!!!!........

.....zu unterst ruhte der Lüster dann auf einem kuscheligen Kissen und war zusätzlich noch im Karton verdrahtet und alles am Lüster nochmals gesichert, gepolstert und verklebt.............

...........ich kenne mich mit diesen Praktiken zwar nicht besonders aus - aber als ich den verschnürten Lüster dann endlich aus dem Karton gehievt hatte (zwischenzeitlich noch fast selbst in den Karton gefallen wäre) kam mir spontan in den Kopf: das ist ein Bondage-Lüster.....
 
.....und da ich mir ja gewünscht hatte, dass es ein Kerzenlüster werden soll, aber wir dann keine elektrische Beleuchtung mehr im Schlafzimmer im "kleinen Haus" hätten, hat der König von Mea in die oberste Schale sogar noch eine Beleuchtung eingebaut: sozusagen alt trifft auf Moderne ..........

.....nach einigem Überlegen hatten wir beschlossen gehabt, als Kerzenhalter antike Baumhalter zu verwenden - ich hab keine Ahnung, WIE Mea, die auf die Lüsterarme gezaubert hat, aber SIE HALTEN .............

.....sogar bei einem ihrer Lieferanten konnte sie noch diese antiken Glassternchen ergattern - denn einige waren nicht mehr vorhanden gewesen. Hier einer der "Überlebenden"......

......und dieser hier antike Lagerware...........
 
......und dann kam der grosse Moment: ich hab den Lüster vom Bett an den bereits vorhandenen Deckenhaken bugsiert - fragt mich nicht, WIE ich das geschafft hab alleine, aber er hing (der Held kam nämlich erst später dazu, ich konnte mal wieder nicht warten........) und sah auf einmal ziemlich klein aus - unglaublich aber wahr! Zuerst wurden dann aber die letzten "Bandagen" entfernt ...........
 
.....gaaaaaaaaaaaaaanz vorsichtig - dass nur ja keiner der Klunker beschädigt würde oder gar ein Draht zerschnitten werden würden.............
 
.......und dann entfaltete der Lüster seine wahre Pracht - fast schon wie ein frisch geschlüpfter Schmetterling......
 
.......

........und hing nicht mittig vor dem Bett - na, das machte mich dann so garnicht froh - das sah nämlich ziemlich komisch aus.........
 
............. Und so haben der Held und ich erstmal beraten - wie bammle ich einen immens schweren Lüster an eine fragile Lehmputzdecke????? - und dann haben wir uns eine Konstruktion überlegt - so simpel: es wurde einfach eine lange Metallstange von einer Latte zur nächsten zwischen Decke und Latten geklemmt - so konnte der Lüster genau mittig über dem Fussende aufgehängt werden. Denn so kann man den Lüster sogar betrachten, wenn man im Bett liegt ohne immer ein mulmiges Gefühl zu haben, dass der Lüster mal auf einen stürzen könnte. Hier auf dem Foto kann man die Konstruktion erahnen - und wie man sehen kann, die Elektrik funktioniert auch!......

 ....ich freue mich einen Kullerkeks, dass das Prachtstück jetzt hängt ..............

......100 x 80 cm geballtes "Kristallglasfeuer".........
 
.......ich hätte noch Stunden vor dem Lüster verbringen können - und es ist so schade, dass die Fotos das Feuer nicht wirklich rübertransportieren..........

......
 
........witzig oder erstaunlich ist aber, wie klein der Lüster in dem Raum nun wirkt und wie sehr der Lüster den Raum verändert und plötzlich manches kleine Dekoteil nicht mehr so stimmig wirkt - aber das ist jetzt "Eigenkritik", die nicht wirklich ernst gemeint ist - das läßt sich in den nächsten Wochen gut und leicht ändern.........
 
.............. Jetzt ist erstmal die Freude über diesen Traumlüster da und ich freue mich schon RIESIG, wenn wir das erste mal die Kerzen anzünden werden!!!!!!!...........

................mit einem Glas Wein in der Hand dann den Lüster bewundern werden - denn ich bin mir sicher, dass DAS dann nochmals ein ganz anderes Funkeln der Steine sein wird!!!!..........

........ich wünsch Euch allen einen wunderbaren kuscheligen Abend und uns allen morgen einen schönen sonnigen Frühlings-Sonntag! - Eure Jacqueline