Liebe Kunden, auch wir brauchen mal eine kleine Auszeit - um neue Kraft zu schöpfen, die eine oder andere entspannte Einkaufstour zu unternehmen und auch so manches Projekt hier zu beenden, das schon lange in der "Warteschleife" liegt. Darum macht das princessgreeneye-Team

BETRIEBSFERIEN

In der Zeit vom 08.07. bis einschließlich 23.07.2017 - in dieser Zeit bleibt auch unser LADENHAUS geschlossen! Nur das Büro wird eine "Notbesetzung" für dringende Angelegenheiten haben.

Natürlich ist unser Onlineshop auch in dieser Zeit RUND UM DIE UHR für Sie geöffnet und es kann flaniert, gestöbert und auch gekauft werden.

ALLERDINGS werden wir in der Zeit der BETRIEBSFERIEN nicht ganz so fix mit dem Versand sein - dafür bitten wir Sie sehr um Verständnis! WENN eine Bestellung ganz DRINGEND sein sollte, dann hinterlassen Sie bitte unter BEMERKUNGEN einen Hinweis und wir werden uns sehr bemühen, Ihren Wünschen dann auch nachzukommen!

Um Ihnen aber die WARTEZEIT auf Ihre Ware in dieser Zeit dann zu "versüßen", gibt es in der Zeit vom 08.07. bis 23.07.2017 einen "Warte-Rabatt" von 10% in unserem Shop - ausgenommen sind MAGAZINE und alle Artikel, die ein B in der Artikelnummer haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 bekommt 10% "Warte-Rabatt" - Artikelnummer 12345 B bekommt KEINEN "Warte-Rabatt".

Die 10% werden in einer separaten Bestellbestätigung berichtigt, da unser Shopsystem das leider nicht auseinander halten kann. Sollten Sie mit Paypal bezahlen, erhalten sie die zuviel gezahlten 10% umgehend dann zurück.

Donnerstag, 30. Oktober 2014

unglaublich aber WAHR..............

Es ist wirklich unglaublich aber WAHR - ich konnte heute die letzten blühenden Rosen im Garten schneiden ..................
.......von den weissen Rosen blühte noch diese sensationell duftende Sorte - eine einzelne üppige Blüte..........
 
........und so hab ich sie in einen duftenden Strauß eingebunden, der den gesamten Sommer und Herbst wiederspiegelt. Die weisse Rose, duftende Stengel vom Lavendel und Salbei und dann die noch ganz junge weisse Rispenhortensien (eine erst jetzt blühende Nachzüglerin) zusammen mit den bereits "gebräunten" Annabells. Ein schöner letzter Blumengruß, der jetzt seinen Platz in der Küche neben der Vitrine gefunden hat......

.....und, als wenn das noch nicht genug wäre, konnte ich sogar noch einen Strauß der rosafarbenen Rosen, die unseren Gemüsegarten einsäumen, schneiden..............

................auch das ist ja ein Sorte, die einen unglaublichen Duft verströmt, allerdings nicht lange hält. Und NEIN, das ist keine Fotomontage, sondern vor ungefähr 2 Stunden in unserem Wohnzimmer aufgenommen worden. Das Ganze wirkt (auf mich) schon fast surreal...........

.......oder eher kitschig? - egal, für mich zu dieser späten Jahreszeit einfach ein Wunder der Natur und ich freue mich einfach SEHR !!!! .............
 
.........Ich schicke Euch Lesern viele Grüße und möchte mich mal wieder von Herzen für Eure Kommentare und Mails zu meinen Posts BEDANKEN!!!! - Eure Jacqueline
 

Dienstag, 28. Oktober 2014

Solche Tage gibt es auch...............

Ja wirklich, solche Tage gibt es manchmal. Der Tag fängt schon "schön" an, dass man erstmal verschläft. Ok, bei mir ist das nun nicht wirklich schlimm - im Gegenteil, man ist ausgeruht und man wird nicht beschimpft, weil man zu spät kommt - einer der Vorteile wenn man selbstständig ist. Da steht keiner mit der Stechuhr hinter einem und wenn man es nicht verraten würde, würde es vermutlich noch nicht mal jemand mitbekommen..............

..........also raus aus dem Bett, Kaffee aufgesetzt und versuchen, in den Tagesrhytmus zu kommen. Und genau da liegt bei mir dann der Knackpunkt. Da bin ich dann wohl doch ein "Gewohnheitstier" - ich "funktioniere" am besten, wenn der Tag seine gewohnte Struktur hat. Aber was nicht zu ändern ist, das ist halt so - also nach dem, was man / Frau so sonst noch so morgens macht ab die Treppe hoch ins Büro, Mails lesen, Rechnungen schreiben, usw. und ein Blick aus dem Fenster, ob das Licht für die Fotos stimmt..............

...........stimmt natürlich NICHT - die Sonne scheint, als würde sie einen Preis dafür bekommen, steht mittlerweile auch schon hoch am Himmel - die Fotos bekommen entweder einen Blau- oder Gelbstich und die neue Kamera macht auch noch nicht immer das, was ich mir so wünsche.........

............und so geht der Tag dahin, nette Kundengespräche runden den Tag ab. Eine unglaublich herzliche "Mit"-Bloggerin hab ich (am Telefon) auch noch kennengelernt. Und wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hab ich trotzdem recht viel geschafft - nur eben nicht DAS, was ich mir vorgenommen hab............
 
............... Und trotzdem fühlt es sich RICHTIG an! DENN ich hab den "verunglückten" Tag auch noch genutzt um mal wieder DAS zu machen, was ich an sich sehr gerne tue - nur leider viel zu selten: ich hab ein paar neue Kissen genäht. Ein paar Kissen sind dabei gleich auch noch für unser Sofa entstanden ............

.............muss ja auch mal sein! Ich freue mich drüber - da schaue ich auch gerne drüber hinweg, dass die Fotos eben einen Gelbstich haben - dafür scheint die Sonne bei uns wenigstens und wir haben nicht das "Einheitsgrau"wie in vielen anderen Teilen von Deutschland, das so vielen Menschen aufs Gemüt schlägt.............
 
................... Und wenn ich dann schon am "ungeplante Dinge tun" bin, bekam "Auguste" gleich noch ein antikes Glöckchen um ..............
 
.............so wunderschön gearbeitet - wenn man ganz genau hinschaut, erkennt man sogar, dass das Glöckchen sogar ein Kordelmuster hat. Ich staune ja immer wieder, mit wieviel Liebe die Menschen früher oft auch ganz normal Alltagsgegenstände kunstvoll verziert haben!............
 
......DAS ist wohl einer der Gründe, warum ich alte Dinge so liebe - wenn man sie ganz genau betrachtet, dann entdeckt man oft solche Kleinigkeiten, die diese alten Dinge zu kleinen Kunstwerken machen......
 
........und da ich ja abends nur schwer unsinnig / untätig auf dem Sofa sitzen kann ist, natürlich auch wieder eine neue Häkeldecke "in der Mache"...........
 
.............10 größere Quadrate hab ich schon geschafft. Und da kommt dann das "Gewohnheitstier" bei mir wieder durch: wie bei der letzten Decke auch schon, wieder mit dem Mühlenmotiv in der Mitte - dafür diesmal in einem wunderschönen Nougatbraun. Eine sagenhaft schöne Farbe - also zumindest für mich, die ja eher diese "Nichtfarben" / Tarnfarben / gedeckten Farben mag ..............
 
.............Ja, so geht bei mir ein Tag rum, der anders angefangen hat als geplant. Das war jetzt mal ein Post, der eigentlich so überflüssig ist, da er keine "Sensationen" birgt, aber eben zeigt, wie bei uns das Leben eben manchmal auch sein kann - völlig unspektakulär und trotzdem SCHÖN !!! Also, macht es Euch schön, Eure Jacqueline
 

Sonntag, 26. Oktober 2014

ein entspannter Beutezug..............

Ja, wir waren wieder auf Tour !!!!.............

.............und bis eben haben wir noch geräumt,...........

............da wir erst am späten Nachmittag heute wieder da waren ........
 
................ich weiß nicht, wie Euch das geht, aber MIR fehlt diese 1 Stunde "nach hinten raus" SEHR!...........
 
.........Ich für mich mag die Zeitumstellung sehr - mir macht sie auch körperlich nichts aus. Ich stehe morgens auf, wenn der Körper sagt "wach" und gehe abends ins Bett, wenn der Körper sagt "müde" und irgendwie "ruckt" es sich dann schon zurecht. ...........
 
.............Und ich merke für mich / uns, dass wir, wenn es in der Sommerzeit nach hinten raus länger hell ist, auch wirklich mehr schaffen. Ich für mich mag die frühe Dunkelheit einfach nicht. Kommt für mich gleich nach kaltem Wetter! Ich bin wohl eher der "Licht- und Warmtyp" !.........
..............So mussten wir uns heute auch mächtig spuren, alles, was nicht auf dem Hof eingelagert werden sollte, schon beim Beutezug so auf dem LKW zu packen, dass es schnell in das "Aussenlager" ausgeladen werden konnte (da war dann allerdings keine Zeit für Fotos) - und alles was eben gleich auf dem Hof bleiben sollte, ein wenig dekorativ dann im Hof aufzustellen.....
 
..........Irgendwie war aber auf der Tour diesmal  ALLES etwas "gemütlicher" - ich fand für mich auch, die Händler waren viel "gechillter" (würde unsere Jugend jetzt sagen) als sonst und so hat mir diesmal das Einkaufen auch viel mehr Freude gemacht! Und auch die "Mitjäger" waren diesmal wesentlich entspannter - SEHR ANGENEHM!!!!!.........
 
......Das riesige weisse antike Buffett (hinten rechts auf dem Foto) war gleich mein erstes Beutestück noch im Dunkeln am frühen morgen gewesen. Der Händler hatte es gerade erst vom Hänger gehieft gehabt.......
 
.........ein wunderschönes Stück mit zauberhaften Details.....

......aber mordsmäßig schwer!!!!!.......
 
.....den antiken Waschständer hätte ich glatt übersehen / ignoriert - der Held meinte aber: DAS ist doch mal "Männershabby" - und stimmt, sieht wirklich"cool" aus, mal so ganz anders mit dem blankpolierten Metall!..........

.....Jetzt werden wir uns noch einen gemütlichen Abend machen: Beine hochlegen, ein paar Kerzen anmachen, uns was Leckeres vom Griechen nach Hause bringen lassen, einen Krimi schauen und einfach nur noch NICHTS TUN !!!! Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Abend und morgen einen guten Start in die neue Woche - Eure Jacqueline

Freitag, 24. Oktober 2014

Heute gibt es einfach mal etwas weniger Text..........

.............die Hauptakteure sollen einfach die Tillandsien.............

..............die so langsam vor sich hintrockenenden Palmenfrüchte ..............

.................und schlichtweg Patina sein ......................

.........unglaublich, wenn man diese vor sich hintrocknenden Früchte so betrachtet, welche schönen "Muster" sich auf den Beeren da bilden. Ich bin gespannt, wann die Beeren dann entgültig schwarz sein werden......

...ja, im Moment wird es bei uns wohl etwas dunkler - mich inspirieren derzeit so einige Blogs aus Holland. Da wird schon länger mit sehr viel Patina und auch dunkleren Farben "experimentiert". Das gefällt mir richtig gut und nun versuche ich mal, ob es auch zu uns paßt - derzeit fühlen wir uns mit diesen "rustikaleren" Stilelementen sehr wohl - vor allem der Held freut sich, dass es etwas "herber" / männlicher dadurch wird!........... 
.....silber paßt zu diesen "kalten" Farben natürlich perfekt ...........

.......
 
.....ich wünsche Euch allen ein schönes und harmonisches Wochenende - Eure Jacqueline

Mittwoch, 22. Oktober 2014

Viel zu selten …….

Ja, leider, viel zu selten nehmen wir uns wirklich mal einen Tag frei! Tun mal wirklich NICHTS, lassen die Seele baumeln, sind nur für UNS ZWEI da, geniessen die ZWEISAMKEIT,…
……und keine Sorge, das wird jetzt kein „wir-haben-so-viel-zu-tun-wo-ist-die Zeit-Post“. Nein, wir leben unser Leben so wie es ist, aber nach einem solch schönen Tag ohne „normalen“ Alltag merkt man dann, dass auch solche Tage SO WICHTIG sind! Und solch ein Tag war gestern – der Held hatte Geburtstag und wünschte sich solch einen „Auszeittag“. Das haben wir letztes Jahr schon genauso gemacht. Sind auch raus in die Natur gegangen – in den Wald........
 
............. Haben die Ruhe genossen, haben viel geredet aber auch miteinander geschwiegen, haben Pilze gesucht. Pilze zu suchen ist überhaupt die ideale Tätigkeit, um den Kopf "frei" zu bekommen - fast schon wie meditieren! Ja, wir haben VIELE Pilze gesehen / gefunden – das Wetter ist dafür im Moment ja absolut ideal: es hat geregnet gehabt in den letzten Tagen und zusätzlich ist es warm. Also das ideale PILZWETTER!.........
 
.............aber, da wir beide eigentlich nur wenige Sorten wirklich kennen / erkennen, haben wir uns auf Maronen konzentriert. Die erkennen wir beide sicher und essen sie sehr gerne (und so mancher Waldbewohner scheinbar auch)!......
 
……Nicht schlecht gestaunt haben wir über die hunderte von winzigen Kiefernsämlingen, die da an einer Stelle aus dem Boden geschossen sind - an einer Stelle, wo durch Waldfahrzeuge scheinbar der Waldboden geebnet worden war, ist diese kleine "Kiefern-Kolonie" entstanden (dies ist nur ein winzier Ausschnitt)........
……Zuhause wurden dann die Pilze gesichtet - die Pilze, die schnell verzehrt werden mussten, wurden kleingeschnippelt und die, die noch ein paar Tage im Kühlschrank "aushalten" können, werden dann morgen in einer Suppe verspeist...........
....Als "Geburtstags-Abendessen" hab ich dann eine Art Ragout aus gebratenem Hackfleisch, den Maronen, einer gehackten Zwiebel, kleingeschnittenen Tomaten, Sahne, Creme-Fraiche, abgerundet mit etwas Sambal Oleg für den "Pfiff" und Kartoffel-Pü "gezaubert" - superlecker!!!! Und wie jedes Jahr nehmen wir uns wieder vor: DAS machen wir öfters mal! - na, mal schauen, ob das klappt ?!? - Eure Jacqueline

Montag, 20. Oktober 2014

für manches braucht man / Frau Geduld (und ein Quentchen Glück) ............

Wer von Euch / uns hat schon wirklich Geduld ?!? - also ICH kenne KEINE Frau, die Geduld zu ihren herausragenden Tugenden zählt! Aber, wenn man / Frau eine Decke häkeln will, die nicht nur die Beine vom Wadenbein bis kurz übers Knie bedecken soll, oder die aus einem Garn dick wie Schiffstau gearbeitet ist, dann ist eben doch ein "wenig" Geduld gefragt ..........

..............und so ist am Wochenende mal wieder bei mir eine Decke fertig geworden - ca. 120 x 200 cm...............

............aus dem allseits bekannten und preisgünstigen Baumwollgarn von JOKER in WEISS.....
 
......und wie bisher auch, hab ich sie wieder mit der kleinen Windmühle in der Mitte der einzelnen Grannys / Crochets gehäkelt. Ich weiss nicht warum, aber alle Muster, die ich sonst schon versucht hab, nachzuhäkeln, wurden bei mir nichts - da bin ich dann scheinbar völlig talentfrei und bewundere sie dann immer bei den anderen Häkelkünstlerinnen!........
 
.........die Kante wurde mit einem schlichten Zackenmuster umsäumt - reicht. Immerhin hab ich für die Decke doch eine ganze Weile gebraucht - knapp 2,5 Monate, also wenn DAS nicht geduldig ist!.......
 
...........Ihren Platz hat die Decke jetzt im Korb unter dem Arbeitstisch im Wohnzimmer gefunden. Da liegt sie nicht nur dekorativ sondern bei Bedarf auch schnell griffbereit......

.............ich LIEBE diesen alten Korb, der uns auf unserer letzten Tour in Frankreich so tapfere Dienste beim transportieren unserer Schätze geleistet hatte!!!! Und da ich grad beim Thema Geduld bin: bereits vor ein paar Monaten hatten wir ja das alte "Ochsenauge" (eine Dachgaubenverzierung aus Zinkblech) von einer unserer Touren mitgebracht. Und bis zum Wochenende wartete sie / es (das Ochsenauge) ganz geduldig, an ihren / seinen Platz zu kommen. Wie das so manchmal eben ist: Man / Frau hat im Kopf, wohin ein Gegenstand soll (eigentlich ins Schlafzimmer), aber immer wieder wird das Porjekt verschoben. Und, bevor es nun nie was wird, hab ich sie (die Dachgaube) heute kurzerhand erstmal im Wohnzimmer über den Arbeitstisch gehängt - und bin hingerissen, verliebt, begeistert, wie schön sie dort wirkt...........
 
.....ich liebe altes Metall ja ohnehin SEHR - und wenn das Metall dann noch eine so göttliche Patina hat, dann schmelze ich dahin!..........
 
......und wie sie dann zu Weihnachten dekoriert werden könnte, hab ich auch schon im Kopf - aber bis dahin dauert es ja noch eine kleines Weilchen - also brauch ich noch ein wenig Geduld.........

...............und Geduld (neben Glück) braucht man ja auch, wenn man was im "grossen Auktionshaus" ergattern will. Dieses antike Zinkelement war völlig "artfremd" angeboten worden (MEIN Glück) - und so brauchte ich erst ein paar Tage GEDULD bis ich den Zuschlag hatte und dann natürlich, bis es bei uns "eingeflogen" kam. Und häufig ist man ja entäuscht, weil man sich ein Teil so völlig anders vorstellt, als wie es dann in natura eben ist - aber bei diesem Schmuckstück war ich HINGERISSEN, als ich den Karton geöffnet hab. Es ist wunderschön und hat eine so göttlich schöne Patina, wie man sie niemals künstlich erzeugen könnte! Das Bauelement (keine Ahnung, wofür es tatsächlich früher war) paßt wie die Faust aufs Auge an die schmale Wand zwischen den Fenstern ...............

..............schaut mal, wie zauberhaft es gestaltet ist - ja, ich hab mich wirklich GEFREUT!......
 
.....mittig gehörte früher noch ein rundes kleines Teilchen rein - das lag dem Paket lose bei  und paßt wie A...auf Eimer auf den Hals der Schneiderbüste. Na, das nenne ich "Deko-Glück!"........
 
......Ich merke immer wieder - man / Frau muss nur einfach die "eingetretenen Dekopfade" verlassen, dann kann man wirklich JEDES Teil / Objekt dekorativ in Szene setzen - und manchmal hat es dann sogar noch einen kleinen Nutzen. Man / Frau muss sich nur trauen - und das Wichtigste ist: wenn es einem selbst (und dem Partner) so gefällt, dann ist das die HAUPTSACHE!!!!!!......
 
...........Macht es Euch so richtig schön! - Eure Jacqueline