zum LADENHAUS-GEBURTSTAG

zum LADENHAUS-GEBURTSTAG gibt es noch bis einschliesslich 07.05.2017 einen 10%-GEBURTSTAGS-SALE in unserem ONLINESHOP und natürlich auch im LADENHAUS !!! auf alle Artikel,ausgenommen sind neue Magazine / Zeitschriften / Bücher, Versandkosten, die Gutscheine UND die Artikel, die in ihrer Artikelnummer ein K haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 ist im 10%SALE - Artikelnummer 12345K wäre NICHT im 10%SALE. Klingt kompliziert, ist es aber nicht, denn in den Artikelbeschreibungen sind ja auch die Artikelnummern immer mit angegeben. Da aber unser Shop-System nicht ganz so intelligent ist und diese verschiedenen Artikelnummern nicht filtern kann beim Kauf, gibt es NACH dem Kauf innerhalb von 24 Stunden eine BERICHTIGTE BESTELLBESTÄTIGUNG, wo wir dann auch die 10% SALE dann rausrechnet haben. Wenn Sie die Zahlungsmethode Paypal nutzen möchten, erstatten wir die "zuviel" gezahlten 10% umgehend dann wieder zurück!

Dienstag, 31. Dezember 2013

Ein Jahr geht - ein neues Jahr kommt.................

..............genau so empfinde ich Sylvester. ....
 
............Dieser Tag ist einerseits ein ganz besonderer Tag, da man ja an diesem Jahr das Alte Jahr verabschiedet - die einen etwas lauter, die Anderen etwas leiser. Zu dieser Gruppe zählen wir auch. Ich habe von der Knallerei noch nie viel gehalten - im Gegenteil, mir macht die Knallerei eher Unbehagen. Ich mag es nicht, wenn aus dem Nichts plötzlich ein ohrenbetäubender Knall kommt. Ja, ein "klassisches" Feuerwerk am Himmel finde ich auch wunderschön und das kann auch sehr romantisch sein, wenn man Arm in Arm gekuschelt dem Schauspiel am Himmel zuschaut. Aber sinnloses Getöse, das ist nicht mein Ding...........

..............und es ist der Tag, an dem man sich auf das Neue Jahr freut - das Neue Jahr dann um 0.00Uhr begrüßt. .....
 
.......... So feiern wir auch in diesem Jahr beide ( der Held und ich) alleine Zuhause mit den Fellträgern, denn DIE begreifen natürlich überhaupt nicht, WARUM es dieses Getöse überhaupt gibt. Wobei wir mit unseren Fellträgern ziemlich Glück haben. Sie kuscheln sich an uns - aber wirkliche Angst zeigen sie keine.............

...............für viele ist Sylvester immer mit sehr hohen Erwartungen verbunden: es muss ein rauschendes Fest sein, es MUSS gefeiert werden. Ich hab es in der Vergangenheit immer so erlebt, dass, wenn man zu hohe Erwartungen an ein bestimmtes Fest bzw. Sylvester hat, dann können auch die Entäuschungen sehr hoch sein. Und genauso ist es mit dem Neuen Jahr - ich / wir lassen ein Neues Jahr immer auf uns zukommen - es kommt ja ohnehin immer anders als man es erwartet. Und hat man / haben wir keine zu hohen Erwartungen, dann MUSS das Neue Jahr gut werden!............

...........Beim letzten Sylvester hätte ich auch nie geglaubt oder erwartet, dass das nun fast vergangene Jahr 2013 dermassen aufregend werden würde...............

............es war wirklich alles dabei: sehr Trauriges, sehr Aufregendes, sehr Spannendes, sehr viel Unerwartetes und vor allem auch sehr viel Schönes....

..........das Jahr 2013 war auch ein sehr arbeitsintensives Jahr für uns -  ABER auch ein sehr erfolgreiches Jahr.......
 
.......... Rückblickend würde ich sagen, es war eines der aufregendsten Jahre meines Lebens überhaupt und wir haben dieses Jahr alles in allem SEHR gut überstanden!.........

........... Wenn ich da an die vielen Schicksalsschläge denke, die ich in anderen Blogs gelesen habe, die ich per MailBrief oder Telefon mitgeteilt bekam, die man im Fernsehen verfolgen konnte - ja, dann war es für uns ein sehr gutes Jahr und dafür bin ich SEHR dankbar!!!!...................

...............Es war auch ein Jahr, in dem leider Freundschaften zerbrochen sind. Aber es sind auch sehr intensive Freundschaften entstanden - Freundschaften auf Augenhöhe, ohne Neid, mit gemeinsamer Freude und vielen intensiven gemeinsamen Stunden. Und auch dafür bin ich sehr dankbar!...........

..........UND im vergangenen Jahr hat es sich mal wieder gezeigt: ohne eine / MEINE Familie wäre das Jahr sehr viel anders, leerer, mühevoller verlaufen. Ich bin meiner Familie für das vergangene Jahr unsagbar dankbar - wir haben zusammengehalten, gemeinsam SEHR VIEL gelacht, auch geweint, gezittert und gebangt, uns auch mal gestritten - ABER auch wieder vertragen, wir haben mit einander geredet und konnten auch gut gemeinsam schweigen. Wir haben einander geholfen - haben uns gegenseitig gestützt - wir waren füreinander da! Es ist schön, DIESE / MEINE Familie zu haben..........

................und so freue ich mich auch sehr auf das kommende Jahr mit Euch Allen hier in der Bloggerwelt, auf ein weiteres schönes Jahr mit tollen Freunden und vor allem mit meiner Familie, die ja im kommenden Jahr um ein Mitglied größer werden wird. Ein "kleiner Zwerg", der wieder sehr viel Aufregung, Freude und Veränderungen für uns bringen wird!..................

...............Ich wünsche Euch ALLEN, dass Ihr gut in das Neue Jahr kommt, sich Eure Wünsche und Ziele für das kommende Jahr erfüllen werden und wir alle gemeinsam so ein sehr schönes, gesundes, spannendes und erfülltes Jahr 2014 erleben werden - Eure Jacqueline
 

Sonntag, 29. Dezember 2013

Das war unsere letzte Tour..................

..............Das war natürlich NICHT unsere letzte Tour ÜBERHAUPT, sondern für dieses Jahr....
 
.......schon seit Wochen hatte ich mich auf diese Tour gefreut, denn diesmal sind wir zwei (der Held und ich) nicht alleine gefahren, sondern das "grosse Kind" (unser Sohn) und unser Schwiegerkind waren auch mit.............

..............Das "grosse Kind" hatte schon länger den Wunsch geäußert, doch auch mal wieder mitzufahren und das Schwiegerkind: klar, sie würde natürlich am liebsten JEDESMAL mitfahren.........

...............und so sind wir diesmal mit 2 Autos gefahren - das Schwiegerkind mit unserem "normalen" Auto, denn so bekommt sie auch Fahrpraxis für lange Strecken........

.............und der Held hat wie üblich den LKW gesteuert..........

..........So ist diese Tour ein richtiger "Familienausflug mit Arbeitseinsatz" geworden........

...........mit wieder, wie ich finde, sehr schöner "Beute"............

........es war wieder von allem etwas dabei - aber schaut einfach selbst - hier noch ein paar Bilder ohne weitere Worte...
 
....

.....

.....

.......
 
.....
 
.....
 
.......

.........Inzwischen ist alles verräumt und jetzt wird der wohlverdiente Feierabend "eingeläutet". Wir werden uns nun einfach nur noch vor die "Flimmerkiste" schmeissen, ein wenig Fingerfood dazu und den Abend ganz gemütlich ausklingen lassen. Und genau DAS wünsche ich Euch auch: habt alle einen kuscheligen, gemütlichen Abend - Eure Jacqueline
 

Mittwoch, 25. Dezember 2013

Ich allein Zuhause..........

ja, ein wunderschöner Weihnachtsabend liegt hinter uns! Es war gemütlich, traditionell, wir haben miteinander gelacht und gescherzt, ein paar Tränchen sind auch geflossen (gehört wohl zu Weihnachten auch dazu) und allen hat der Weihnachtsbraten prima geschmeckt. Heute mittag sind dann die Kinder mit vollen Koffern wieder nach Berlin zurück, um dort den "Weihnachtsmarathon" durch den anderen Teil der Familien anzutreten und vor ein paar Minuten ist der Held vom Hof gefahren, um seine Familie in Norddeutschland zu besuchen.............

................nein, seitdem wir die Hunde haben, kann / fahre ich nicht mehr mit, denn Hunde sind dort in den Häusern nicht gern gesehen / erlaubt und die Alternative wäre halt, dass die Hunde die ganze Zeit im ungeheizten Stall oder Auto sitzen oder wir sie die ganze Zeit in einem Hotel unterbringen müßten - beides kommt für mich / uns überhaupt nicht in Frage - wir haben die Hunde und sie gehören zu uns. .....
 
.......Also bin ich traditionell einen Teil vom ersten und zweiten Weihnachtsfeiertages allein. Und NEIN, das finde ich NICHT schlimm - es ist eher so, dass ich diese freien ruhigen Stunden (es sind ja kaum 24 - 36 Stunden) auch sehr gut für mich geniessen kann. Keiner will was von mir - ausser die Hunde ihr Futter und ein wenig "Bespaßung". Ich kann mir meine Zeit frei einteilen - DAS ist auch eine Form von Luxus für mich. Und so war es heute eine meiner ersten "Amtshandlungen", schon den ersten Teil der Weihnachtsdeko wegzuräumen...........

...........Auf dem Esstisch im Wohnzimmer ist nun übergangsweise eine winterliche Deko entstanden..........

...........die Tannenbäumchen sind hier schon weg und es sind nur ein paar dicke kleine Stumpenkerzen hinzu gekommen...........

............und auch auf dem Couchtisch stehen nun die ersten Frühlingsblüher ..........

............das Moos in der Schale kommt aus dem Garten........
 
............ - und das Tannenbäumchen darf hier noch ein paar Tage neben der frühlingshaften Zinkschale stehen...........

..................und auch in der Küche stehen nun die ersten Tulpen auf dem Tisch..........
 
.......... Eigentlich gibt es bei mir die ersten Frühlingsblüher traditionell erst nach Neujahr - aber dieses Jahr war mir einfach danach, schon jetzt ein paar Frühlingsboten zu haben. Auch wenn ich fest davon ausgehe, dass der strenge Winter erst noch kommen wird und dann vermutlich mindestens so lange wie letztes Jahr sich nicht vertreiben lassen wird, sodass ich mir noch viele, viele Frühlingsboten in den nächsten Monaten werden nach Hause holen müssen. Wir werden sehen...........

...........Ich wünsche Euch allen noch zwei wunderschöne, harmonische und auch kuschelige Weihnachtstage - Eure Jacqueline

Dienstag, 24. Dezember 2013

Weihnachten - wie jedes Jahr........

tja, wie fange ich diesen Post an?...........

.................ich möchte Euch so viel sagen, erzählen und nicht einfach nur FROHE WEIHNACHTEN wünschen..........

.......ja, dieser Post kommt wieder von MIR ..........

..........es hat Roja und mich wirklich sehr gefreut, wie gut Euch der letzte Post gefallen hat, den Roja geschrieben hatte - GANZ LIEBEN DANK für die vielen lieben Kommentare und Mails dazu!!!! Es wird auch bestimmt nicht der letzte Post von Roja, dem / meinem Schwiegerkind hier gewesen sein - VERSPROCHEN !!!!..........

........Für mich ist Weihnachten schon immer der wichtigste Tag im Jahr gewesen und dieses Gefühl hat sich über die Jahre auch auf unsere Kinder übertragen. Traditionell trifft sich alles an Weihnachten bei uns - und das ist einfach nur schön und treibt mir jedes Jahr wieder eine Gänsehaut vor Freude darüber über den Rücken ..............

..............denn es gibt wohl für eine Mutter / mich nichts schöneres, als wenn dann alle Kinder da sind und wie als kleine Kinder schon, mit leuchtenden Augen mit uns gemeinsam um den Weihnachtsbaum sitzen..............

...........Dieses Jahr haben wir es wirklich geschafft und sind wie in einem kitschigen Weihnachtsfilm an HEILIG ABEND in den Wald gefahren und haben UNSEREN Weihnachtsbaum ausgesucht und geschlagen..........

...........Wer jetzt einen ganz aussergewöhnlich geschmückten Baum erwartet hat, den muss ich leider entäuschen. Es ist ein ganz schlichter Baum - und auch nur ganz schlicht mit kleinen weissen Baumkerzen geschmückt ............

...........das haben wir alle gemeinsam so beschlossen, denn drum herum blitzt und blinkt es ohnehin überall ..............

...........der Baum steht in einem wunderschönen alten Ständer, das ist Schmuck genug!...........

...............den ganzen Tag läuft nun schon meine absolute Lieblings-Weihnachts-CD von Boney M. und im Takt der Musik hab ich die Weihnachtstafel ganz schlicht mit altem Leinen.....

.............Keramikplatten............

..........und unserem "Familiensilber" gedeckt .............

................und damit wir uns gut am Tisch "frei" bewegen können, wurde der Tisch um einen kleinen Tisch für den Festtagsbraten etc. verlängert.............

.............jeder Platz wurde mit einem kleinen Namensschildchen versehen ......
 
- und wie Ihr sehen könnte, ist ein Platz noch frei - und der wird nächstes Weihnachten dann DEFINITV auch besetzt sein!...........

..........und während ich jetzt hier diesen Post schreibe, schallt nicht nur die Musik durchs Haus, sondern der Duft der Enten im Ofen steigt mir in die Nase, herzliches aufgeregtes Gezanke der "Kinder" mischt sich darunter - es ist wirklich wie früher auch, als die Kinder noch klein waren und es kaum abwarten konnten, dass "der Weihnachtsmann" denn nun endlich die Geschenke unter den Baum gelegt hatte.............

.............UND selbst dann mussten und müssen sich auch heute noch alle gedulden, denn bei uns werden vor den Geschenken erst noch die Kerzen am Baum entzündet .....
 
........und ein Weihnachtsgedicht von mir vorgelesen. Das ist eine Tradition bei uns, die daraus entstanden ist, dass damals das "grosse Kind" (unser Sohn) noch ganz klein war und es für ihn eine "Höllenqual" gewesen wäre, wenn ich die ganze Weihnachtsgeschichte erstmal vorgelesen hätte - also wird bei uns traditionell der KNECHT RUPRECHT vorgelesen. Und komisch - bis heute bestehen die Kinder darauf, auch wenn ich natürlich jedes Jahr frage ob nicht jemand anders das Gedicht vorlesen möchte, dass ich es vorlese - wer mag - hier ist der Text dazu:

- Knecht Ruprecht -

von Theodor Storm

Von draußen, vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Überall auf den Tannenspitzen
sah ich goldene Lichtlein blitzen,
und droben aus dem Himmelstor
sah mit großen Augen das Christkind hervor.

Und wie ich strolch' durch des finstern Tann,
da rief's mich mit heller Stimme an:
"Knecht Ruprecht", rief es, "alter Gesell´,
heb deine Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
das Himmelstor ist aufgetan,
alt und jung sollen nun
von der Jagd des Lebens einmal ruhn,
und morgen flieg ich hinab zur Erden;
denn es soll wieder Weihnachten werden!"
Ich sprach: "Oh lieber Herre Christ,
meine Reise fast zu Ende ist;
ich soll nur noch in diese Stadt,
wo's eitel gute Kinder hat."

"Hast denn das Säcklein auch bei dir?"
Ich sprach: "Das Säcklein, das ist hier;
denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
essen fromme Kinder gern."

"Hast denn die Rute auch bei dir?"
Ich sprach: "Die Rute, die ist hier;
doch für die Kinder nur, die schlechten,
die trifft sie auf den Teil den rechten!"

Christkindlein sprach: "So ist es recht;
so geh mit Gott, mein treuer Knecht!"
Von draußen, vom Walde komm ich her;
ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich's hier innen find!
sind's gute Kind, sind's böse Kind?
..........
 
..............und mit dem letzten Satz dann kommt wie immer der Satz:"So, Mama, nun verteil DU bitte die Geschenke!" - und natürlich verteilt Mama dann nicht gleich die Geschenke, denn dann stoßen wir alle gemeinsam erstmal auf einen schönen Weihnachtsabend an UND DANN werden langsam und feierlich die Geschenke verteilt und wie jedes Jahr dann freue ich mich, wenn wir die Wünsche der Kinder erfüllen konnten - darauf hoffe ich natürlich auch in diesem Jahr wieder! Wenn dann alle Geschenke verteilt sind und jeder den anderen herzlich umarmt hat, ist dann auch der Weihnachtsbraten fertig und alles versammelt sich um den weihnachtlich gedeckten Tisch und  wie jedes Jahr dann ist jeder der Meinung, dass DIESES Weihnachtsessen das leckerste überhaupt je war...............

...........Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes und harmonisches Weihnachtsfest - Eure Jacqueline